Die Cinémathèque suisse

Die 1948 gegründete Cinémathèque suisse wird aufgrund des Umfangs, der Vielfalt und der Qualität ihrer Sammlungen von der internationalen Vereinigung der Filmarchive (FIAF) als eine der zehn wichtigsten Filmarchive der Welt anerkannt.

Neben 85’000 Spiel- und Dokumentarfilmen umfassen die Bestände der Cinémathèque suisse Tausende Stunden Filmmaterial, das Archiv der Schweizer Filmwochenschau sowie Millionen von Plakaten, Fotografien, Drehbüchern, Dokumentationsdossiers, Büchern und Zeitschriften, Requisiten und Filmobjekten.

Imagebroschüre der Cinémathèque suisse herunterladen

Um die Fülle und Vielfalt des Filmerbes ins Rampenlicht zu rücken, veranstaltet die Cinémathèque in Lausanne jeden Monat Retrospektiven, Hommagen und thematische Filmzyklen und organisiert zahlreiche Events in Anwesenheit von Persönlichkeiten aus der Filmwelt.

Programm entdecken
3
Standorte
750'000
Filmspulen
100
Mitarbeitende
210’000
Kilometer Film
10’000
Terabyte Digitalarchiv
1'000
Vorführungen pro Jahr
Homme dans les archives de la Cinémathèque

Mehr entdecken

histoire

Die Cinémathèque suisse ist die wichtigste nationale Institution, die den Grossteil der filmischen und audiovisuellen Produktion in der Schweiz sammelt und erhaltet. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Sammlungen zu bewahren und zu restaurieren, aber auch darin, das umfangreiche Filmerbe zu vermitteln.

partenariat

Auf nationaler und internationaler Ebene unterhält die Cinémathèque suisse Partnerschaften mit Museen, Hochschulen, Universitäten, Medien, Forschenden, Filmemacher:innen und Verleger:innen, indem sie ihnen Zugang zu ihren Archiven gewährt. Sie stellt ihre Sammlungen Kinos, Kinematheken und Festivals auf der ganzen Welt zur Verfügung und trägt so dazu bei, insbesondere den Schweizer Film bekannt zu machen.

Der Verein Les Amis de la Cinémathèque suisse (LACS) vereint Filmbegeisterte – seien es Amateur:innen oder Fachleute – seit fast 30 Jahren. Er ermöglicht es der Institution insbesondere, ihre Sammlung zu erweitern und jedes Jahr mehrere Dutzend Filme des internationalen Kulturerbes zu erwerben. Seine Mitglieder profitieren von Einladungen zu Sondervorführungen und Vorpremieren.

Die Cinémathèque suisse umfasst je ein Forschungs- und Archivierungszentrum in Penthaz (Kanton Waadt) und Zürich sowie zwei Kinos in Lausanne. Das Kino Capitole befindet sich derzeit im Umbau und soll ab 2024 zum Maison du Cinéma werden.