Cinémathèque suisse - site officiel

Neuigkeiten

Die Cinémathèque suisse ergänzt ihren Katalog regelmässig mit wichtigen neuen Filmen – die an grossen Festivals erwähnt oder ausgezeichnet wurden, aber keine Schweizer Verleiher fanden – sowie mit Werken des Weltfilmerbes. Auf dieser Seite entdecken Sie alle Neuheiten des Katalogs der Cinémathèque suisse, die für die Kinos und Filmklubs in der Schweiz verfügbar sind.

Neuigkeiten - aktuelle Filme (Auswahlliste)

Entre dos aguas

Espagne, Suisse · 2018 · 135'
Regisseur/in Isaki Lacuesta
Schauspieler/innen Israel Gómez Romero, Francisco José Gómez Romero, Óscar Rodríguez
Kopie/n DCP, Espagnol UT FR
Isra und Cheíto sind zwei Zigeunerbrüder. Isra wurde wegen Drogenhandels inhaftiert, und Cheíto trat in die militärische Marine ein. Als Isra aus dem Gefängnis entlassen wird und Cheíto von einer langen Auslandmission zurückkehrt, lassen sich beide wieder auf der Insel San Fernando nieder. Ihr Wiedersehen weckt die Erinnerung an ihren Vater, der brutal ermordet wurde, als sie jung waren ... Zwölf Jahre sind vergangen seit dem Film La leyenda del tiempo, in dem Isaki Lacuesta in einer virtuosen Mischung aus Realität und Fiktion Isra bereits einmal gefilmt hatte. Nun versucht Isra, seine Frau und seine Töchter zurückzugewinnen. Doch wie soll er vorankommen in einer Region, in der die Arbeitslosenquote zu den höchsten in Spanien gehört? Seine und seines Bruders Suche nach Wiedergutmachung, ihr Bedürfnis, Ordnung in ihr Leben zu bringen und sich zu versöhnen, wird sie wieder vereinen.

Liberté

Espagne, France, Portugal · 2019 · 132'
Regisseur/in Albert Serra
Schauspieler/innen Helmut Berger, Marc Susini, Iliana Zabeth, Laura Poulvet
Kopie/n DCP, Français, Allemand, Italien UT FR | DCP, Français, Allemand, Italien UT DE
Im Jahr 1774, wenige Jahre vor der Französischen Revolution, irgendwo zwischen Potsdam und Berlin: Madame de Dumeval (Théodora Marcadé), der Herzog von Tesis (Marc Susini) und der Herzog von Wand (Baptiste Pinteaux) wurden vom puritanischen Hof von Ludwig XVI. verbannt, und suchen die Unterstützung des legendären Herzogs von Walchen (Helmut Berger), ein Verführer und Freidenker aus Deutschland. In einem Land, in dem vor allem Heuchelei und falsche Tugenden vorherrschen, haben sie es sich nun zur Aufgabe gemacht, die in Frankreich schon vorherrschende Zügellosigkeit auch in Deutschland zu verbreiten. Die Philosophie der Aufklärung, die moralisches Denken und Autoritäten ablehnt, passt perfekt zu Herzog von Walchen. Jetzt brauchen sie nur noch einen Ort, an dem sie ihre fehlgeleiteten Spiele ohne Rücksicht auf andere ausleben können

Martin Eden

Italie, France, Allemagne · 2019 · 128'
Regisseur/in Pietro Marcello
Schauspieler/innen Luca Marinelli, Jessica Cressy, Carlo Cecchi, Vincenzo Nemolato
Kopie/n DC, Italien UT FR
Nachdem der Matrose Martin Eden den jungen Arturo, einen Sprössling des industriellen Bürgertums, aus einer Schlägerei gerettet hat, wird er zum Dank in dessen Elternhaus empfangen. Dort lernt er Arturos Schwester Elena kennen und verliebt sich sofort in sie. Fest entschlossen, die Hindernisse seiner eigenen bescheidenen Herkunft zu überwinden, unternimmt er fortan alles, um Schriftsteller zu werden. Doch unter dem Einfluss des linken Intellektuellen Russ gerät er immer mehr in sozialistische Kreisen – was ihn in einen schweren Konflikt bringt mit Elena und ihrer bürgerlichen Welt.

Neuigkeiten - Weltfilmerbe (Auswahlliste)

Atalante, L'

(Atalante)
France · 1934 · 89'
Regisseur/in Jean Vigo
Schauspieler/innen Michel Simon, Dita Parlo, Jean Dasté
Kopie/n DCP, Français | DCP, Français UT DE
Die kleine Besatzung führt ein friedliches Leben an Bord des Binnenfrachters Atalante. Doch die junge Frau des Kapitäns Jean leidet unter der Monotonie dieser Existenz und sehnt sich nach den Verlockungen der Stadt … L‘Atalante ist ein fiebriges, quälendes Meisterwerk, ein Gedicht über Leidenschaft und Intrige, eine urwüchsige Feerie über das wahre Wesen des Menschen: der erste und einzige Langfilm von Jean Vigo, der kurz nach den Dreharbeiten verstarb. «Ein Werk wie dieses entzieht sich den Normen, den herkömmlichen Kriterien der Ästhetik, der stereotypen Dramaturgie (…). Wir dringen ein in die Welt der Landschaften, Kanäle, Lastkähne und der einfachen Leute der Flussschifffahrt. Gleichzeitig begeben wir uns auf eine traumähnlich Reise» (Freddy Buache).
Atalante

Cléo de 5 à 7

(Cléo – Mittwoch zwischen 5 und 7)
France · 1962 · 90'
Regisseur/in Agnès Varda
Schauspieler/innen Corinne Marchand, Antoine Bourseiller, Michel Legrand, Dominique Davray, Dorothée Blank
Kopie/n DCP, Français UT DE

Die junge Sängerin Cléo ist fest davon überzeugt, an Krebs erkrankt zu sein. Bis zu ihrem Arztter­min und der Diagnose sind es jedoch noch zwei Stunden, die sie überbrücken muss. Rastlos streift Cléo durch die Strassen von Paris. In einem Park begegnet sie einem jungen Soldaten, der kurz vor dem Kriegseinsatz in Algerien steht.

Cléo – Mittwoch zwischen 5 und 7

General, The

États-Unis · 1926 · 67'
Regisseur/in Buster Keaton, Clyde Bruckman
Schauspieler/innen Buster Keaton, Marion Mack

Während des amerikanischen Bürgerkriegs fühlt sich Lokomotivführer Johnnie Gray (Keaton) gleichermaßen zu seiner Braut und zu seiner Lokomotive "The General" hingezogen. Sein Dilemma löst sich erst, als beide von feindlichen Truppen entführt werden und er sie zurückerobern muss – und das mit einer turbulenten Lokomotiv-Verfolgungsjagd und zahlreichen, spektakulären Zwischenfällen! Keaton drehte die rasante Komödie nach William Pittingers Roman The Great Locomotive Chase von 1868. Dabei ergänzte er die Geschichte um brillante Gags, Stunts und aufwändige Actionszenen.