Cinémathèque suisse - site officiel

Neuigkeiten

Die Cinémathèque suisse ergänzt ihren Katalog regelmässig mit wichtigen neuen Filmen – die an grossen Festivals erwähnt oder ausgezeichnet wurden, aber keine Schweizer Verleiher fanden – sowie mit Werken des Weltfilmerbes. Auf dieser Seite entdecken Sie alle Neuheiten des Katalogs der Cinémathèque suisse, die für die Kinos und Filmklubs in der Schweiz verfügbar sind.

Neuigkeiten 2019 - aktuelle Filme (Auswahlliste)

A mon âge je me cache encore pour fumer

France, Grèce, Algérie · 2017 · 89'
Regisseur/in Rayhana
Schauspieler/innen Hiam Abbass, Biyouna, Fadila Belkebla, Nassima Benchicou
Kopie/n DCP, Arabe UT FR & DE

In den 1990er-Jahren, zu Beginn der Welle des islamistischen Terrors, der Algerien in den Bürgerkrieg führen wird, befindet sich eine Gruppe von Frauen in einem Hammam. Vor den Blicken der Männer geschützt, teilen sie die Freuden und Leiden einer muslimischen Frau in der heutigen Gesellschaft. Sie diskutieren, lästern und streiten. Die Regisseurin Rayhana bringt einen Text auf die Leinwand, den sie ursprünglich fürs Theater geschrieben hatte.

«Die Absicht ist edel: eine Hymne an die Freiheit, die in zunehmendem Mass geopfert wird. Doch es ist die Schlichtheit der Porträts, die verführt. Jede Frau hat ihre eigene Geschichte (…). Dieses feminine Universum hat aber auch seine Schärfe. Diese liest sich aus den Gesichtern der Schauspielerinnen Hiam Abbass, Biyouna und Nadia Kaci, deren mitreissendes Temperament – ohne Gefühlsduselei –den Mut der Algerierinnen zeigt. Und ihre Verhärtung» (Frédéric Strauss, Télérama, 2017).

Cinema Futures

Autriche · 2016 · 126'
Regisseur/in Michael Palm
Schauspieler/innen
Kopie/n DCP, Allemand, Anglais UT FR | DCP, Allemand, Anglais UT DE | DCP, Allemand, Anglais UT EN
Die „digitale Revolution“ erreichte das Kino spät und wurde hauptsächlich als technologischer Fortschritt inszeniert. In einer Zeit des rapiden Verschwindens des analogen Filmstreifens und der Diversität digitaler Laufbild-Formate geht es heute jedoch um wesentlich mehr: Stehen die Filmarchive der Welt am Beginn eines dunklen Zeitalters? Droht ein massiver Verlust des kollektiven audiovisuellen Gedächtnisses? Stirbt der Film oder verändert er sich bloß? Cinema Futures erkundet internationale Schauplätze und dramatisiert mit namhaften Filmschaffenden, Museumskuratoren, Historikern und Technikern die Zukunft von Film und Kino im Zeitalter digitaler Laufbilder. Mit Martin Scorsese, Christopher Nolan, Tacita Dean, Apichatpong Weerasethakul, David Bordwell, Tom Gunning, Jacques Rancière, Margaret Bodde, Paolo Cherchi Usai, Nicole Brenez, Michael Friend, Greg Lukow, Mike Mashon u.a.

Entre dos aguas

Espagne, Suisse · 2018 · 135'
Regisseur/in Isaki Lacuesta
Schauspieler/innen Israel Gómez Romero, Francisco José Gómez Romero, Óscar Rodríguez
Kopie/n DCP, Espagnol UT FR
Isra und Cheíto sind zwei Zigeunerbrüder. Isra wurde wegen Drogenhandels inhaftiert, und Cheíto trat in die militärische Marine ein. Als Isra aus dem Gefängnis entlassen wird und Cheíto von einer langen Auslandmission zurückkehrt, lassen sich beide wieder auf der Insel San Fernando nieder. Ihr Wiedersehen weckt die Erinnerung an ihren Vater, der brutal ermordet wurde, als sie jung waren ... Zwölf Jahre sind vergangen seit dem Film La leyenda del tiempo, in dem Isaki Lacuesta in einer virtuosen Mischung aus Realität und Fiktion Isra bereits einmal gefilmt hatte. Nun versucht Isra, seine Frau und seine Töchter zurückzugewinnen. Doch wie soll er vorankommen in einer Region, in der die Arbeitslosenquote zu den höchsten in Spanien gehört? Seine und seines Bruders Suche nach Wiedergutmachung, ihr Bedürfnis, Ordnung in ihr Leben zu bringen und sich zu versöhnen, wird sie wieder vereinen.

Neuigkeiten 2019 - Weltfilmerbe (Auswahlliste)

Atalante, L'

(Atalante)
France · 1934 · 89'
Regisseur/in Jean Vigo
Schauspieler/innen Michel Simon, Dita Parlo, Jean Dasté
Kopie/n DCP, Français | DCP, Français UT DE
Die kleine Besatzung führt ein friedliches Leben an Bord des Binnenfrachters Atalante. Doch die junge Frau des Kapitäns Jean leidet unter der Monotonie dieser Existenz und sehnt sich nach den Verlockungen der Stadt … L‘Atalante ist ein fiebriges, quälendes Meisterwerk, ein Gedicht über Leidenschaft und Intrige, eine urwüchsige Feerie über das wahre Wesen des Menschen: der erste und einzige Langfilm von Jean Vigo, der kurz nach den Dreharbeiten verstarb. «Ein Werk wie dieses entzieht sich den Normen, den herkömmlichen Kriterien der Ästhetik, der stereotypen Dramaturgie (…). Wir dringen ein in die Welt der Landschaften, Kanäle, Lastkähne und der einfachen Leute der Flussschifffahrt. Gleichzeitig begeben wir uns auf eine traumähnlich Reise» (Freddy Buache).
Atalante

Cléo de 5 à 7

(Cléo – Mittwoch zwischen 5 und 7)
France · 1962 · 90'
Regisseur/in Agnès Varda
Schauspieler/innen Corinne Marchand, Antoine Bourseiller, Michel Legrand, Dominique Davray, Dorothée Blank
Kopie/n DCP, Français UT DE

Die junge Sängerin Cléo ist fest davon überzeugt, an Krebs erkrankt zu sein. Bis zu ihrem Arztter­min und der Diagnose sind es jedoch noch zwei Stunden, die sie überbrücken muss. Rastlos streift Cléo durch die Strassen von Paris. In einem Park begegnet sie einem jungen Soldaten, der kurz vor dem Kriegseinsatz in Algerien steht.

Cléo – Mittwoch zwischen 5 und 7

General, The

États-Unis · 1926 · 67'
Regisseur/in Buster Keaton, Clyde Bruckman
Schauspieler/innen Buster Keaton, Marion Mack

Während des amerikanischen Bürgerkriegs fühlt sich Lokomotivführer Johnnie Gray (Keaton) gleichermaßen zu seiner Braut und zu seiner Lokomotive "The General" hingezogen. Sein Dilemma löst sich erst, als beide von feindlichen Truppen entführt werden und er sie zurückerobern muss – und das mit einer turbulenten Lokomotiv-Verfolgungsjagd und zahlreichen, spektakulären Zwischenfällen! Keaton drehte die rasante Komödie nach William Pittingers Roman The Great Locomotive Chase von 1868. Dabei ergänzte er die Geschichte um brillante Gags, Stunts und aufwändige Actionszenen.