Cinémathèque suisse - site officiel

Film

Memoria

Colombie, Thaïlande, France, Allemagne
Memoria

Eine schottische Botanikerin reist nach Bogotá, um ihre kranke Schwester zu besuchen. Während ihres Aufenthalts wird sie von einem lauten Geräusch verfolgt, das nur sie zu hören scheint. Apichatpong Weerasethakul nimmt den Zuschauer mit auf einen immersiven und sinnlichen Spaziergang durch den kolumbianischen Dschungel und folgt der introspektiven Reise einer Frau, die von Tilda Swinton wunderbar verkörpert wird. Ein sanftes, lyrisches und meditatives Filmerlebnis, bei dem sich Bild und Ton gegenseitig durchdringen. "Wie lange ist es her, dass das passiert ist? Aus einem Film herauszukommen und überwältigt, perplex, erstaunt, verklärt zu sein, überzeugt, eine Erfahrung gemacht zu haben und unbekannte Gebiete betreten zu haben, wie in Schwerelosigkeit oder Hypnose" (Serge Kaganski, Transfuge, 2021). 

Filmreservation

Informationen zur Kopie

DCP, Anglais UT FR & DE

Originaltitel
Memoria
Regisseur/in
Apichatpong Weerasethakul
Schauspieler/innen
Tilda Swinton, Elkin Díaz, Jeanne Balibar
Drehbuchautor/in
Apichatpong Weerasethakul
Kamera
Sayombhu Mukdeeprom
Produktionsgesellschaft/en
Kick The Machine Films, Bord Cadre Films, Burning Films, New Story

Auszeichnung/en, Selektion/en

    Prix du Jury, Festival de Cannes 2021
Zurück zur Filmliste