Cinémathèque suisse - site officiel

Film

Zéro de conduite

(Betragen ungenügend)
France · 1933 · 44'
Zéro de conduite

Schulbeginn nach den grossen Sommerferien in einem französischen Internat in den 1930er-Jahren. Die entnervten Schüler ärgern sich über die Dummheit gewisser Lehrer und über das Schulsystem und proben den Aufstand. In dieser realistischen, autobiografischen und assoziativen Chronik eines stark engagierten Jean Vigo weht ein Wind der Revolte. Das poetische und freigeistige Werk, das die Jugend gegenüber der Erwachsenenwelt verteidigt, unterlag im Entstehungsjahr 1933 der Zensur und wurde erst zwölf Jahre später erstmals öffentlich vorgeführt. «In diesem egalitären Pamphlet spuckt Vigo voller Verachtung sowohl auf den Staat als auch auf die Kirche, und zwar vielmehr aus persönlicher Bitterkeit als aus ideologischen Gründen: Der Cineast konnte sein 12. Lebensjahr nie mehr vergessen, als sein Vater, ein inhaftierter militanter Anarchist, angeblich «Selbstmord» beging.» (Marine Landrot, Télérama, 2016).

Filmreservation

Informationen zur Kopie

DCP, Français
DCP, Français UT DE

Originaltitel
Zéro de conduite
Deutscher Titel
Betragen ungenügend
Regisseur/in
Jean Vigo
Schauspieler/innen
Jean Dasté, Delphin, Louis Lefebvre
Drehbuchautor/in
Jean Vigo
Kamera
Boris Kaufman
Musik
Maurice Jaubert
Zurück zur Filmliste