Cinémathèque suisse - site officiel

Film

Premières solitudes

France · 2018 · 100'
Premières solitudes

Ein Porträt der 16- bis 18-Jährigen.
In diesem Alter ist man mit etwas Glück im Gymnasium wie hier in Ivry. In den Pausen oder auch während der Lektionen, wird viel diskutiert – in den Gängen, draussen auf einer Bank oder ans Geländer gelehnt, mit Aussicht auf die Stadt. Die jungen Menschen sprechen zu zweit oder zu dritt und erfahren so viel aus dem Leben der anderen, über deren Kindheit, Familien, Leidenschaften und Einsamkeitsgefühle. In diesem Alter denken alle an den Zeitpunkt, an dem sie ihre Familie verlassen werden, sofern sie eine haben ... oder ihr sogar entfliehen werden, wenn alles zerrüttet ist. Allein sein ist gut und ist schlecht. Sie sind auf der Suche und tauschen sich aus.

Filmreservation

Informationen zur Kopie

DCP, Français UT DE
DCP, Français

Originaltitel
Premières solitudes
Französischer Titel
Young Solitude
Regisseur/in
Claire Simon
Produzent/in
Michel Zana, Sophie Dulac, Aurélien Py, Lazare Gousseau
Kamera
Claire Simon
Editing
Claire Simon, Luc Forveille, Léa Masson
Produktionsgesellschaft/en
Sophie Dulac Productions, Carthage Films
Genre/s
Documentaire

Auszeichnung/en, Selektion/en

    2018 Internationale Filmfestpiele Berlin Forum
    2018 Internationale Filmfestpiele Berlin Generation
    2018 Visions du Réel
Zurück zur Filmliste