Cinémathèque suisse - site officiel

Film

Baal

Allemagne · 1970 · 87'
Baal

1969: Baal, Lyriker und Anarchist, hat ein ambivalentes Verhältnis zur bürgerlichen Gesellschaft. Mal versucht sie, ihn zu vereinnahmen, dann stößt sie ihn wieder weg. Der Dichter führt ein unstetiges Leben: Wenn er nicht in seiner Dachkammer ist, streunt er umher. Sein Weg führt in durch Wälder und auf Autobahnen – und immer wieder zur Flasche. Er schläft mit vielen Menschen beider Geschlechter und schwängert eine junge Schauspielerin, doch bei ihr bleiben kann er nicht. Sie ist ihm eine Last, sein inneres Tier fühlt sich in einen Käfig gesperrt – ein Tier, das ihn zum Mord an einem Freund treibt. Aber ist wirklich er es, der sich asozial verhält? Oder doch die Gesellschaft?

Filmreservation

Informationen zur Kopie

DCP, Allemand UT FR
DCP, Allemand UT EN
DC, Allemand UT FR

Originaltitel
Baal
Regisseur/in
Volker Schlöndorff
Schauspieler/innen
Rainer Werner Fassbinder, Sigi Graue, Margarethe von Trotta
Produzent/in
Hellmut Haffner, Hans Prescher, Volker Schlöndorff
Drehbuchautor/in
Bertolt Brecht, Volker Schlöndorff
Kamera
Dietrich Lohmann
Musik
Klaus Doldinger
Editing
Peter Ettengruber
Produktionsgesellschaft/en
Hessischer Rundfunk (HR), Bayerischer Rundfunk (BR), Hallelujah Film
Genre/s
Drame
Zurück zur Filmliste