Cinémathèque suisse - site officiel

Film

Sacro GRA

Italie, France · 2013 · 93'
Sacro GRA

Mit Sacro GRA gewann zum ersten Mal ein Dokumentarfilm den «Goldenen Löwen», den Hauptpreis des Festivals von Venedig.

GRA steht für «Autostrada del Grande Raccordo Anulare» und bezeichnet den großen Autobahnring rund um Rom, für Rosi zugleich der Verteiler von tausenden Geschichten und Figuren. Angesiedelt an dieser Peripherie – vom Aal-Fischer am Tiber über die Prostituierten, vom Botanisten über den Rettungsfahrer bis zum grotesken, neureichen Prinzen – a world of its own. Eine Reise ans Ende der Welt, die keinen Zielpunkt hat, sondern immer nur zur nächsten Autobahnraststation führt. (Vienna International Film Festival)

"Die Asphaltpiste wird zum Ort der Geschichten. Vor allem in der Nacht entwickelt die Doku eine besondere Magie, wenn die Farben aufleuchten und im Nichts verschwinden, sich die Dunkelheit über eine verwundete und ihrer Konturen beraubten Landschaft senkt. Der flotte Schnitt sorgt für einen eigenen Rhythmus und eine eigene Musikalität in dieser Symphonie der Strasse." (kino.de)

Filmreservation

Informationen zur Kopie

DCP, Italien UT FR
DCP, Italien UT DE
DC, Italien UT FR
DC, Italien UT DE

Originaltitel
Sacro GRA
Regisseur/in
Gianfranco Rosi
Produzent/in
Marco Visalberghi, Lizi Gelber, Dario Zonta
Drehbuchautor/in
Gianfranco Rosi
Kamera
Gianfranco Rosi
Editing
Jacopo Quadri
Produktionsgesellschaft/en
DocLab, La Femme Endormie
Genre/s
Documentaire

Auszeichnung/en, Selektion/en

    Mostra de Venise 2013, Lion d'or

Kinostarts

  • Französische Schweiz - 19.03.2014
  • Deutschschweiz - 08.05.2014
  • Italienische Schweiz - 08.05.2014
Zurück zur Filmliste