Cinémathèque suisse - site officiel

Präsentation

Die Arbeiten für die letzte Bauetappe des Forschungs- und Archivierungszentrum der Cinémathèque suisse in Penthaz sind wieder aufgenommen worden. Sie werden die Aktivitäten des Departements Film stark beeinträchtigen. Ab Januar 2018 stellt das Departement Film seine öffentlichen Dienstleistungen ein und schliesst seine Tore und einen Teil seiner Bestände für die Öffentlichkeit bis zur geplanten Wiedereröffnung Anfang 2019. Es werden nur noch die laufenden Forschungsprojekte weitergeführt, und die Bereitstellung von Kopien beschränkt sich auf die Partner aus der Schweiz. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.


Die Cinémathèque ist ein Museum für das Kino. Sie umfasst nicht nur Schweizer Filme, sondern alles, was mit der Filmkunst zu tun hat. Im Forschungs- und Archivierungszentrum in Penthaz sind 70’000 Filmkopien gelagert. Das sind über 600'000 Filmspulen oder 160 Millionen Meter fotografischer Film – der dreifache Erdumfang!

Die Cinémathèque suisse bewahrt digitale und elektronische Träger (Computerdateien und Videoaufnahmen) sowie fotochemische Bilder (auf Zelluloid).

Wie in vielen anderen Filmarchiven ist der Katalog der Filmbestände nicht öffentlich zugänglich. Die Cinémathèque suisse erfüllt spezifische Gesuche um eine Visionierung oder den Verleih von Filmen nach, doch der Katalog darf strikte nur intern konsultiert werden. Sämtliche Mitglieder der Internationalen Vereinigung der Filmarchive (FIAF) gehen so vor und halten sich an die Vertraulichkeitsklauseln und die juristischen Vorgaben.